Spielberichte Saison 2016/17

10. Spieltag

SpVgg Gallmersgarten - SVE 3:0

9. Spieltag

SVV Weigenheim II - SVE 0:1

 

Solide Mannschaftsleistung sichert 3 Auswärtspunkte

In einer spannenden Partie war wieder die starke Abwehr des SVE der
Schlüssel zum Erfolg. Die SVV war nur mit Weitschüssen und Standards
gefährlich. Ergersheim erzielte mit einem Schuss ins lange Eck aus 16
Metern durch Kevin Mühlbach die Führung zum 0:1. Der SVE tat sich im Spiel nach vorne gegen das stärke Pressing der Heimelf oft schwer, war
aber mit langen Bällen immer wieder gefährlich. So verfehlte direkt nach
dem Seitenwechsel der starke Stefan Fluhrer zwei mal nur knapp das Tor
und Manuel Bauer verzog wenig später aus guter Position. Die Schlussoffensive der Weigenheimer sorgte noch für etwas Unordnung in den Abwehrreihen des SVE, aber es gab nichts Zählbares.


 

8.Spieltag

SVE - FC Erzberg-Wörnitz 2:4

 

Niederlage nach souveräner Führung

 

Die erste Halbzeit kontrollierte der SVE und ging mit einen Flachschuss aus 16m durch Manuel Bauer mit 1:0 in der 9. Minute in Führung. Nach einem Freistoss köpfte Christoph Springmann in der 15. Spielminute das 2:0 für den SVE. Die Gästeangriffe waren bis dahin meist harmlos, doch ein verunglückter Abwehrversuch von Alexander Renk führte zum 2:1 Anschlusstreffer. Nach dem Seitenwechsel war der FC deutlich aggressiver und drehte das Spiel durch 2 Treffer von Johannes Scheder in der 72. und 74. Spielminute. Der SVE hatte kaum noch Torchancen und Benedikt Roll traf in der 81. Minute nach einem erkämpften Ball mit einem strammen Schuss aus 16 Metern zum 2:4 Entstand.

7.Spieltag

SV Insingen - SVE 4:0

 

SVE verliert beim SV Insingen

 

Nachdem man in der ersten Hälfte klar mehr vom Spiel hatte und die zahlreichen Chancen auf die Führung nicht nutzen konnte. Ging es mit einem 0-0 in die Pause. Der SVI wurde in der zweitern Hälfte immer stärker und erarbeitete sich immer mehr Torchancen. Am Ende ging die Sieg wohl nicht in dieser Höhe aber doch verdient an den SV Insingen.

6.Spieltag

SVE - SG Lenkersheim / Bad Windsheim 2:0

 

SVE gewinnt ein spannendes Derby

 

 

Die zahlreichen Gäste sahen ein flottes Spiel. Die etwas offensiver eingestellten Gäste taten sich schwer, gegen eine von Trainer Werner Erdmann defensiv eingestellte Heimelf. Der SVE spielte auf Konter und hatte in der ersten Halbzeit schon zwei gute Torchancen vergeben. Nach dem Seitenwechsel war der Heimelf anfangs wieder etwas offensiver, wurde aber mit zunehmender Spieldauer wieder in die Defensive gedrängt. Ein schnell ausgeführter Freistoss von Marco Thürauf auf Springmann wurde quer vors Tor auf den freistehenden Nenad Bojovic gespielt und dieser verwandelte sicher zum 1:0 für Ergersheim. Auch die letzten Offensivbemühungen der Gäste führten zu keinen nennenswerten Torchancen, während der SVE mit den schnellen Gegenangriffen immer wieder gute Gelegenheiten hatte. In der 83. Minute überspielte Marco Thürauf die aufgerückte Gästeabwehr und Manuel Bauer traf zum 2:0 Endstand.

 

 

5. Spieltag

SSV Egenhausen - SVE 2:4

 

Duell der Aufsteiger

 

Am 5. Spieltag der A-Klasse 4 trafen die beiden Aufsteiger aus der B-Klasse aufeinander. Während die Gäste aus Ergersheim nach 4 Spieltagen bereits 7 Punkte auf ihr Konto verbuchen konnten stecken die Gastgeber aus Egenhausen tief im Tabellenkeller auf den letzten Platz fest. Nach dem Vorbericht der Gastgeber konnte man ein spannendes Spiel erwarten. Der SSV Egenhausen hatte sich fest vorgenommen die ersten Punkte der Saison gegen den Rivalen aus Ergersheim zu erobern. Kurz nach dem Anpfiff schockierte der Kopfball von Marcus Schönbeck zum 0:1 nach einer Ecke für Ergersheim die hochmotivierten Egenhäuser. Die Ergersheimer setzten nach und kamen zu einigen weiteren sehr guten Chancen durch Hegwein und Bauer. Bereits nach 20 Minuten hätte es 0:3 heißen müssen wenn der Ergersheimer Offensive nicht das Zielwasser gefehlt hätte. Nach einem der seltenen Vorstöße der Gastgeber konnten diese durch einen Freistoß von Matthias Trensinger, bei dem der Ergersheimer Keeper Protz nicht gut aussah, ausgleichen. Egenhausen kam etwas besser ins Spiel, konnte sich jedoch nur noch eine gute Chance in der 31. Minute erarbeiten. Nach Schwierigkeiten in der Abstimmung traf Egenhausen nur den Pfosten, und den Nachschuss konnte Marcus Schönbeck abblocken. Gegen Ende der ersten Hälfte drängten die Ergersheimer wieder stärker nach vorne. In der 41. Minute schließlich konnte nach einem langen Ball Manuel Mangold die Egenhäuser Abwehr auf der linken Seite überlaufen und mit einem Querpass Stefan Fluhrer bedienen. Dieser verwandelte den Ball sicher zum 1:2 für Ergersheim. Die zweite Hälfte begann wieder etwas ausgeglichener, wobei sich jedoch schnell zeigte das die Ergersheimer das Spiel machen wollten. Sie erspielten sich weitere gute Chancen, konnten jedoch erst in der 64. Minute nach einem Eckball durch einen Kopfball von Stefan Fluhrer ihre verdiente Führung zum 1:3 ausbauen. Die geschockten Egenhäuser gerieten direkt im Anschluss in große Schwierigkeiten und mussten mehrere Schussversuche in Folge abblocken. Es gelang ihnen nicht den Ball aus der Gefahrenzone zu befördern worauf Kevin Mühlbach mit seinem Schuss das 1:4 für Ergersheim gelang. Im weiteren Spielverlauf gelang den Gastgebern keine nennenswerte Chance um den Rückstand zu verkürzen. Erst kurz vor Ende konnte Matthias Trensinger die entstandene Unordnung in der Ergersheimer Abwehr nutzen um den Ball im langen Eck zu versenken. Vom 2:4 motiviert griffen die Gastgeber an und hatten nach einem Handspiel von Steffen Staudinger einen Freistoß aus guter Position bekommen, den Dominik Hertlein aber ungefährlich mittig auf Torhüter Protz brachte. Durch die offensiveren Egenhäußer boten sich für Ergersheim auch in den letzten Minuten weiterhin gute Chance die die eingewechselten Schuur und Schuller jedoch nicht nutzen konnten. Nachdem der SV Ergersheim nach dem Duell der Aufsteiger am 5. Spieltag bereits 10 Punkte auf dem Konto hat kann man sagen die Ergersheimer sind in der A-Klasse angekommen. Der SSV Egenhausen jedoch steht mit 0 Punkten am Ende der Tabelle und sucht noch nach einem Einstieg in die höhere Klasse. Wir vom SVE wünschen uns das der SSV bei den nächsten Gegnern endlich zeigen kann das er in die A-Klasse gehört, denn Spiele zwischen Ergersheim und Egenhausen waren die letzten Jahre für Zuschauer und Spieler immer ein Erlebnis.

4. Spieltag

SVE - TSV Burgbernehim 2:2

 

Verdientes Remi im Derby

 

Die Gäste begannen druckvoll und trafen in den Anfangsminuten 2 mal das Aluminium. Doch auch der SVE hatte 2 gute Chancen durch Mangold und Schönbeck. Die Heimelf konnte das Spiel ab Mitte der 1. Halbzeit besser kontrollieren und ging nach einer Ecke von Thürauf mit einem schönen Kopfball durch Andre Hegwein in Führung. In der 2. Halbzeit hat der TSV wieder mehr nach Vorne getan und erzielte in der 67. Minute durch den schnelle Mohammad Sayyah den Ausgleich zum 1:1. Mit einem schönen Kopfball durch Schönbeck und einen Sololauf durch Hegwein hatte der SVE richtig gute Torabschlüsse doch TW Felbinger konnte beides abwehren. Der TSV sorgte mit langen Bälle über die Abwehr mehrfach für unnötige Gefahr in den Abwehrreihen von Ergersheim. Beim Ablaufen eines Steilpasses aufs Ergersheimer Tor kam dann aber Sayyah zu Fall und der Schiri zeigt auf den Punkt. Den Foulelfmeter verwandelte Sayyah 3 Minuten vor dem Spielende sicher zur 1:2 Führung. Der SVE warf dann noch mal alles nach vorne: Nach schöner Vorarbeit von Marco Thürauf drückte Maximilian Schuller die scharfe Flanke in der 90. Minute noch zum verdienten 2:2 Ausgleich über die Linie.

3. Spieltag

1.FV Uffenheim II - SVE 0:1

 

Drei Punkte von der Uffenheimer Kirchweih

 

Bis zur Mitte der ersten Halbzeit sahen die Zuschauer ein gutes Spiel von beiden Mannschaften. Die erste Großchance hatte dann Uffenheim nach einer Ecke mit einem Schuss an den Pfosten aus kurzer Entfernung. Der SVE steigerte sich aber zusehends, kontrollierte das Spiel und hatte mehrere gute Angriffe. In der 33. Spielminute flankte Manuel Mangold von rechts und brachte im Nachsetzen den Ball noch zu Stefan Fluhrer. Dieser traf mit einem Drehschuss ins lange Eck unhaltbar zum 0:1 für Ergersheim. Nach der Halbzeit wurde Uffenheim wieder stärker, ohne jedoch gefährliche Bälle aufs Tor zu bringen. Die SVE-Abwehr stand gewohnt sicher und auch im Mittelfeld gewannen die Gäste viele Zweikämpfe. Auf der anderen Seite hatte der SVE-Sturm mit Andre Hegwein, Manuel Bauer und Maximilian Schuller einige gute Torabschlüsse, die aber auch das Ziel verfehlten. Aufgrund der guten Spielkontrolle und der besseren Torchancen gehen 3 Punkte verdient nach Ergersheim.

2. Spieltag

SVE - ASV Breitenau 3:2

 

Verdienter Sieg in einer spannenden Partie gegen den ASV Breitenau

 

In der ersten Halbzeit versuchten beide Mannschaften das Spiel zu kontrollieren und den Ball vom eigenen Tor fern zu halten. Während die Gäste vor der Pause nur einen Weitschuss aufs Tor brachten, hatte der SVE mehrere richtig gute Torgelegenheiten. Doch direkt nach der Halbzeit ging der ASV mit 1:0 in Führung. Einen schönen Pass durch die Abwehr verwertete Drobny in der 48. Minute zum Führungstreffer. Die Heimelf brauchte nicht lange und hatte kurz danach schon gute Torchancen. In der 65. Minute ereichte eine lange Flanke von Manuel Mangold den wieder eingewechselten Andre Hegwein am langen Pfosten. Diese setzte sich durch und traf aus spitzem Winkel mit etwas Glück zum 1:1 Ausgleich. Nur 5 Minuten später starte Andre Hegwein aus dem Mittelfeld und schloss den Sololauf mit einem satten Torschuss zur 2:1 Führung für den SVE ab. Die Angriffsversuche des ASV waren meist harmlos und die Abwehr des SVE stand wieder gewohnt sicher. Der eingewechselte Detlef Schuur bediente Stefan Fluhrer in der 80. Minute mit einer schönen Flanke von rechts aussen und dieser köpfte unbedrängt zum 3:1 für die Heimelf ein. Die Gäste versuchten jetzt alles nach vorne zu werfen und bekamen nach einer Ecke einen unnötigen aber berechtigen Strafstoss, den Joshua Hofecker in der 85. Minute sicher verwandelte. Für ein überhartes Einsteigen bekam Tobias Hofecker in den hektischen Schlussminuten noch die rote Karte, der erste Sieg in der A-Klasse war dem SVE aber nicht mehr zu nehmen.

1. Spieltag

TSV 2000 Rothenbug II - SVE 3:1

 

Niederlage zum Saisonstart gegen den TSV 2000 Rothenburg II

 

Die individuell besser besetzte Heimelf drängte den SVE anfangs in die eigene Hälfte, ohne jedoch gute Chancen zu bekommen. Die Ergersheimer hatten mit ein paar Kontern in der 1. Halbzeit die besseren Chancen. In der 5. Spielminute wurde Andre Hegwein von Markus Schönbeck steil geschickt und traf mit einem schönen Flachschuss ins lange Eck zum 0:1 für den SVE. Der TSV hatte in den Zweikämpfen öfters Vorteile und störte früh den Spielaufbau der Gäste. Bei einem Steilpass Richtung SVE-Tor kam der herauseilende Keeper Steffen Protz zu spät und der Schiri zeigte auf den Elfmeterpunkt. Gegen den gut geschossenen Elfer in der 24. Spielminute hatte er dann keine Chance und es stand 1:1 zur Halbzeit. Nach der Pause spielte der SVE wieder besser mit, es gab aber auf beiden Seiten lange keine guten Chancen. Erst ein paar Ballverluste im Spielaufbau des SVE führte wieder zu Chancen für Rothenburg. Die 2 guten Torschüsse aus ca. 16 Metern in der 63. und 65. Spielminute in den langen Winkel und an den Innenpfosten waren unhaltbar und führten zum 3:1 Entstand.